Las Hermanas Caronni – Bagüala De La Siesta

15. Juni 2011  
Gespeichert unter Neu in den Läden

Die Musik der beiden Schwestern verzaubert von den ersten Tönen an. Eine Klarinette, ein Cello und zwei Stimmen: mit dieser spartanisch anmutenden Instrumentierung bauen die Hermanas Caronni eine reiche Klangwelt – kammermusikalische Zuhörmusik!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

El Jarrito, Milonga Campera, La Noche Llega

Es  gelingt nicht vielen klassisch trainierten Musikern, sich von den Vorbildern zu lösen. Geschweige denn, so locker und kreativ Folk- und Kunstmusik zu verbinden. Laura und Gianna Caronni schaffen beides mit Bravour. Laura lehrte Cello, Gianna Klarinette an der Musikuniversität von Rosariao in Argentinien. Vor etwas mehr als einem Jahrzehnt kamen sie nach Frankreich. In ihren Koffern nahmen sie einen reichen musikalischen Erinnerungsschatz mit.

Man kann sich schlecht vorstellen, wie aus Klarinette, Cello und Stimmen ein so reichhaltiger Klangkosmos geschaffen werden kann. Das muss man hören. Die beiden Schwestern schaffen das mit nur wenigen Overdubs. Die Stimmen schwingen irgendwo zwischen den emotionalen Welten des Tango und den Ohrwurm-Melodien der Folkszene. Nie geschmäcklerisch oder verbogen, weder erzwungen noch manieristisch – was die Caronni-Schwestern sowohl in Komposition wie Interpretation leisten ist einmalig und zauberhaft.

Wenn die Seele mal wieder schwelgen, leiden, gesunden oder einfach träumen will: Gönnen sie ihr diese Musik.

Rating: ★★★★★ 

Weiterführende Links

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar.